Niedersachen klar Logo

Termine in erstinstanzlichen Strafsachen in der Zeit vom 17.01.2022 bis 21.01.2022 (3. Kalenderwoche)


Termin am 18.01.2022, 9:00 Uhr - 5 Ks 15/21

Fortsetzungstermine: 25.01., 08.02., 11.02. und 24.02.2022 jeweils 9:00 Uhr

Tatvorwurf: Totschlag

Dem 24-jährigen Angeklagten wird zur Last gelegt, dass er am 03.03.2021 in Emstek die drei Monate alte Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin in deren Abwesenheit durch Schütteln und Schlagen auf eine harte Oberfläche getötet habe.

Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft.


Termin am 19.01.2022, 9:00 Uhr - 1 KLs 65/21

Fortsetzungstermine: 21.01. und 28.01.2022 jeweils 9:00 Uhr

Tatvorwurf: unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge pp.

Dem 26-jährigen Angeklagten wird zur Last gelegt, dass er im März 2019 in Oldenburg mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Handel getrieben habe. Zudem soll der Angeklagte neben den Betäubungsmitteln in seiner Wohnung auch die tatsächliche Sachherrschaft über ein verbotenes Butterflymesser ausgeübt haben.


Termin am 19.01.2022, 9:00 Uhr - 6 KLs 9/21

Fortsetzungstermine: 28.01., 09.02., 15.02. und 23.02.2022 jeweils 9:00 Uhr

Tatvorwurf: schwerer sexueller Missbrauch von Kindern pp.

Einem Angeklagten im Alter von 47 Jahren wird zur Last gelegt, dass dieser im Zeitraum von Juli 2015 bis November 2018 in der Gemeinde Wangerland in vier Fällen sexuelle Handlungen an seinen minderjährigen Kindern begangen haben soll. In einem Fall soll er gemeinsam mit einem 69-jährigen Mitangeklagten gehandelt haben.


Termin am 20.01.2022, 9:00 Uhr - 5 Ks 14/21

Fortsetzungstermine: 21.01., 28.01 und 04.02.2022 jeweils 9:00 Uhr

Tatvorwurf: Totschlag

Der Beschuldigten im Alter von 47 Jahren wird im Rahmen eines Sicherungsverfahrens zur Last gelegt, dass sie am 26.08.2021 in Wilhelmshaven ihre Mutter getötet habe. Die Beschuldigte soll bei Begehung der Tat aufgrund einer Schizophrenie gehindert gewesen sein, das Unrecht ihres Tuns zu erkennen und entsprechend dieser Einsicht zu handeln. Eine Unterbringung der Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus kommt in Betracht. In einem solchen psychiatrischen Krankenhaus ist die Beschuldigte derzeit auch einstweilig untergebracht.


Termin am 20.01.2022, 10:00 Uhr - 2 KLs 68/21

Fortsetzungstermine: 25.01., 01.02 und 08.02.2022 jeweils 10:00 Uhr

Tatvorwurf: besonders schwerer Raub pp.

Den Angeklagten im Alter von 26 und 24 Jahren wird die Begehung eines Raubüberfalls auf eine Tankstelle in Friesoythe zur Last gelegt. Der ältere Angeklagte soll den Überfall unter Verwendung von Pfefferspray begangen haben, der jüngere Angeklagte soll im Rahmen einer Beihilfehandlung anschließend insbesondere das Fluchtfahrzeug gefahren haben.

Der Angeklagte im Alter von 26 Jahren befindet sich in anderer Sache in Haft.

Artikel-Informationen

erstellt am:
13.01.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln